• K24 Kuttermessersystem
K24 Kuttermessersystem

Neue Wege

Mit dem K24 System hat KNECHT vor allem den Aufbau und die Aufnahme der Messer revolutioniert, um die Handhabung so einfach und sicher wie möglich zu gestalten.

Anstatt aufwendiger Halteringe konventioneller Messersysteme kommt beim K24 eine verzahnte Profilhülse zum Einsatz. Sie wird über die Messerwelle des Kutters geschoben. Die Kuttermesser sind am Messerfuß mit einer umlaufenden Verzahnung ausgestattet, die in die Verzahnung der Profilhülse greift und die Messer fixiert. Das K24 verzichtet komplett auf bewegliche Teile wie Bolzen oder Schrauben.

Deutlich erhöhte Bruchsicherheit

Distanzring

Zwischen den Messerpaaren werden einfache Distanzringe eingesetzt. Da diese keinerlei Haltefunktion mehr übernehmen, können sie komplett aus weichen Materialien wie Kunststoff gefertigt werden.

An den Einspannstellen der Messer liegt so nicht mehr Stahl auf Stahl. Korrosion an den Einspannstellen wird wirksam vorgebeugt.

Distanzringe aus weichen Materialien dämpfen zudem die Schwingungen der Messer beim Eintritt und Austritt aus dem Brät. Abrupte Belastungen der Kuttermesser werden reduziert und die Bruchsicherheit deutlich erhöht.

Senkung der Betriebskosten

Durch die hohen Seitenkräfte beim Kuttervorgang verschleißen die Spannringe bei jedem Spannsystem. Im Gegensatz zu den aufwändigen Halteringen konventioneller Messersysteme können die einfachen Distanzringe des K24-Kuttermessersysrems bei Verschleiß kostengünstig ersetzt werden.

Vereinfachter und Sicherer Umgang mit dem Schneidsystem

K24 Kuttermessersystem

Die Verzahnung verhindert ein Kippen oder ungewolltes Lösen der Messer auch bei ungespanntem Messerkopf. Dadurch wird das Verletzungsrisiko beim Umgang mit dem Schneidsystem minimiert.

Die hochpräzise Fertigung der Hülse und der Messer gewährleistet ein müheloses Montieren und Demontieren der Messer.

Hohe Flexibilität

Profilhülse

Die Profilhülse erlaubt den Einbau der Messer auf 24 verschiedenen Positionen (15° versetzt). Dies ermöglicht viele unterschiedliche Messergruppierungen.

Je nach betrieblicher Anforderung kann beim K24 Kuttermessersystem immer die optimale Messergruppierung gefahren werden

Standardisierung der Produktion

In der Wurstherstellung wird eine hohe und gleich bleibende Qualität gefordert.

Das K24 Kuttermessersystem kann auf jedem Kutter eingesetzt werden. So kann das Schneidsystem auch bei Einsatz verschiedener Kuttertypen und -marken standardisiert werden.

Die Messer

Für das K24 Kuttermessersystem stehen die drei Messerformen für Brühwurst, Rohwurst und zur Herstellung von Feinstbrät zur Verfügung. Die bereits vom Knecht Delta-Kuttermessersystem her bekannten Messertypen wurden nochmals optimiert.

Auswuchten und Spannen

Kraftspannmutter

Das K24 Kuttermessersystem wird durch das Auswuchtsystem und die Kraftspannmutter abgerundet. Eine Kombination aus Auswuchtfüllstück und Auswuchtring sorgt für einen ruhigen lauf des Kutters. Das Auswuchtsystem wird einmalig beim Ersteinbau eingestellt. Danach ist kein Nachwuchten erforderlich.

Das integrierte Planetengetriebe der Kraftspannmutter sorgt für eine Vervielfachung des manuellen Anzugsmoments. Es wird eine Spannkraft von 120 kN erreicht (entspricht 12 t). Beim Spannen dreht sich die Kraftspannmutter nicht. Es entsteht keine Reibung zwischen dem letzten Ring und der Kraftspannmutter.

Produktinfos zum downloaden:

KNECHT Maschinenbau GmbH

Telefon +49 (0)7527-928-0
Telefax +49 (0)7527-928-32

E-Mail: zentrale(at)knecht.eu