• W 40
W 40

Nachfolger der W 400:

Vollautomatische Planschleifmaschine W 40

Die vollautomatische Planschleifmaschine W 40 schleift Wolfscheiben und Wolfmesser, Schneidsätze von Füllwölfen sowie Schneidsätze von Feinstzerkleinerern mit einem Durchmesser bis 400 mm. Die Planparallelität beträgt zwei hundertstel Millimeter.

  • Bedienerfreundliche Steuerungstechnik
    Die W 40 ist mit einer bedienerfreundlichen Touchscreen-Steuerung ausgestattet. Drei Schleifmodi decken jeden gewünschten Anwendungsbedarf ab:

    Manuelles Schleifen

    Eilzustellung, Feinzustellung und Schleifzustellungen erfolgen manuell über Tastendruck.

    Halbautomatisches Schleifen

    Das Werkstück wird über Tastendruck manuell angefahren. Dann wechselt der Bediener in ein ausgewähltes Schleifprogramm. Ab da erfolgt der Schleifprozess automatisch.

    Vollautomatisches Schleifen

    Der Maschinenbediener wählt ein passendes Schleifprogramm aus und startet die Maschine. Antasten, Zustellen Ausfeuern und Rückstellung in die Wechselposition erfolgen dann vollautomatisch. Beliebig viele Schleifprogramme lassen sich sehr einfach vom Maschinenbediener erstellen. Sie sind im Klartext benennbar und sehr leicht aus dem Speicher abzurufen.
  • Starke Leistung
    Der starke Antriebsmotor und der Rundtisch sind in einer schweren Doppel-T-Trägerkonstruktion geführt. Dadurch steht eine hohe Zerspanungsleistung bereit. Stark verschlissene Werkstücke erhalten so in kurzer Zeit wieder eine plane Oberfläche.
  • Einfachste Wartung
    Die automatische Zentralschmierung versorgt alle ­Führungen und Spindeln mit Schmierstoff. Das macht die W 40 sehr wartungsfreundlich.
  • Gesundheistschützende Technik
    Die vollautomatische Planschleifmaschine W 40 ist komplett gekapselt. Die integrierte Absauganlage entfernt den Schleifnebel aus dem Arbeitsraum. Er ist dadurch auch während des Schleifens sehr gut einsehbar. Die Atemwege des Bedieners werden geschützt.

    Der Kühlmittelkreislauf der W 40 stellt eine permanente Kühlung der Werkstücke sicher. Eine Überhitzung der Werkstücke wird zuverlässig verhindert.

    Die Bandfilter-Kühlmitteleinrichtung hat ein Volumen von 140 l. Ein Filtervlies entfernt den Schleifabtrag aus dem Kühlmittelkreislauf. Das abgetragene Material sammelt sich auf dem Filtervlies und kann einfach und umweltschonend entsorgt werden.

Produktinfos zum downloaden

KNECHT Maschinenbau GmbH

Telefon +49 (0)7527-928-0
Telefax +49 (0)7527-928-32

E-Mail: zentrale(at)knecht.eu