Wir verpflichten uns zum nachhaltigen Wirtschaften

Als Unternehmen verpflichten wir uns zu nachhaltigem Wirtschaften. Zur Energieversorgung unserer Gebäude nutzen wir unter anderem eine Luftwärmepumpe mit Betonkernaktivierung und eine PV-Anlage. Im gesamten Verwaltungsgebäude sind ausschließlich LED Leuchten im Einsatz. Wir arbeiten mit modernsten Produktionsanlagen. Neubeschaffungen werden unter der Auflage der Ressourceneffizienz getätigt.

KNECHT Produkte genießen den Ruf hoher Langlebigkeit. Ersatzteile halten wir mindestens 20 Jahre vor, oft auch bedeutend länger. KNECHT Maschinen können sehr lange repariert bzw. werksüberholt werden.

Ein Beispiel für einen signifikanten Beitrag zu höherer Nachhaltigkeit ist unsere Familie der vollautomatischene Handmesser-Schleifmaschinen E 50E 50 R und E 50 RT: Mit der E 50 Robotertechnik geschliffene Handmesser erlauben präzisere Schnitte. Dadurch steigert sich die Fleischausbeute um bis zu 0,5% gegenüber dem Handschliff. Bei 10000 Tonnen Fleischproduktion sind das 50000 kg höhere Ausbeute. Mit dieser Technologie geschliffene Messer senken außerdem das Unfallrisiko, und reduzieren Ausfälle aufgrund Entzündungen in Arm und Schulter (bis zu 80% weniger RSI-Syndromfälle Quelle: Anago Ltd.).

"Das Prinzip der Nachhaltigkeit wird in der Forstwirtschaft bereits seit Beginn des 18. Jahrhunderts angewandt: Es darf nur so viel des Rohstoffes Holz gefällt werden, wie gleichzeitig nachwächst.

Nachhaltiges Wirtschaften bedeutet: derzeitige Bedürfnisse werden befriedigt, ohne zukünftigen Generationen die Lebensgrundlagen zu entziehen. Es ist durch langfristiges Denken und Handeln gekennzeichnet. Als konsensfähig gilt, dass der Begriff Nachhaltigkeit die Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales umfasst."

(Gabler Wirtschaftslexikon)